Berichte / Archiv

KUNSTRAD
KIRNBERGPOKAL

Kirnbergpokal 2017 geht an den RMSV Nenzingen

Am vergangenen Sonntag, 09.07.2017 hatte der RMSV Orsingen zu seinem alljährlichen Kirnbergpokal eingeladen. Knapp 60 Starts  aus 8 Vereinen traten zum Wettkampf im Einer- und  Zweier Kunstradfahren sowie im 4er Einradfahren an. Sie nahmen dafür zum Teil recht weite Anfahrtswege wie z.B. aus Plattenhardt oder auch aus Baar in der Schweiz in Kauf. Der RMSV hatte für optimale Bedingungen gesorgt, sodass der Wettbewerb pünktlich um 10 Uhr beginnen konnte.  

Die  Zuschauer und mitgereisten Eltern und Betreuer bekamen ein breites Leistungsniveau zu Gesicht. Viele Sportler/innen sammelten am Kirnbergpokal ihre ersten Wettkampfer-fahrungen.  Für den RMSV starteten Felix Rösch und Linus Schmid sowie das 2er Paar Giuliana Lindner zusammen mit Alina Schnell zum ersten Mal an einem Wettkampf. Dementsprechend nervös waren die jungen Sportler vor ihrer Kür. Andere Starter/innen wiederum können bereits auf die Teilnahme an  Deutschen Meisterschaften zurückblicken. Die Darbietungen der erfahrenen Sportler/innen waren ein wahrer Augenschmaus und teilweise gespickt mit höchster Schwierigkeit.  

Leider konnten vom RMSV einige Sportler/innen verletzungsbedingt oder aufgrund von Terminüberschreitungen nicht an den Start gehen. Wertvolle Punkte für die Orsinger Fahrer/innen konnten dadurch erst gar nicht gesammelt werden. Dies ließ die Change auf den begehrten Kirnbergpokal etwas schwinden. 

Traditionell gab es für alle Fahrer/innen ein extra Stück Kuchen nach dem Start. Bei der abschießenden Siegerehrung mit vielen Pokalen erhielten alle Teilnehmer eine Urkunde und ein kleines Überraschungsgeschenk.  

Bei der Gesamtwertung um den begehrten Kirnbergpokal (Summer der 7 besten Ergebnisse eines Vereines) hatten am Ende wie im Vorjahr die Fahrer/innen des RMSV Nenzingen mit 613,77 Punkten die Nase mit großem Abstand vorn. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen die Sportler/innen vom RMSV Orsingen mit 361,43 Punkten und dem RSV Gutach mit 334,23 Punkten.

 

Die Orsinger Sportler/innen konnten in ihren entsprechenden Altersklassen folgende Platzierungen erreichen:

1ner Schüler U 9  
1. Linus Schmid, 17,70 P., p.B.
2. Felix Rösch, 4,51 P., p.B. 

1ner Schülerinnen U 9  
2. Rosalie Stemmer, 29,16 P.
4. Leoni Sauter, 24,43 P., p.B.

1ner Schülerinnen U 11  
5. Ida Harnest, 32,69 P.
13. Liana Kastert, 14,87 P.  

1ner Schülerinnen U 13 
5. Alina Schnell, 41,60 P., p.B.
7. Alicia Kohn, 30,69 P.

1ner Schülerinnen U 15  
1. Lucia Temme, 84,59 P.
4. Giuliana Lindner, 32,22 P.

1ner Juniorinnen U 19  
4. Mirja Sestito, 51,79 P.

2er Schülerinnen U 15  
2. G.Lindner / A.Schnell, 18,40 P., p.B.

4er Einrad Juniorinnen  U19  
1. Cathrin Kempter, Svenja Grabner, Sabrina Fritschi, Saskia Grabner, 82,43 P., p.B. 

Herzlichen Glückwunsch an alle Sportler/innen und weiterhin viel Freude im Training und Erfolg bei den Wettkämpfen!

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Teilnehmern, Eltern, Betreuern, Kampfrichtern, Besuchern und Zuschauern für Ihr Kommen bedanken. 

Einen besonderen Dank richten wir an all die vielen Helfer/innen für ihren Einsatz vor, während und nach dem Kirnbergpokal. Ganz egal, ob aktives Vereinsmitglied, Trainer,  Eltern,  Freunde, DRK oder Vorstandschaftsmitglieder:  Ohne das Mitwirken von euren vielen fleißigen Händen wäre es unmöglich, eine Veranstaltung in diesem Umfang durchzuführen. 

VIELEN HERZLICHEN DANK !


KUNSTRAD
BEZIRKSPOKAL 3. DURCHGANG

Tolle Ergebnisse in Klengen

Für die  Ein- und Kunstradfahrer/innen  des  RMSV  Orsingen  stand   am Sonntag, 02.07.2017 der dritte Durchgang zum Bezirkspokal im Brigachtal auf dem Terminplan. Alle Sportler/innen hatten die Wochen zuvor eifrig ihre Wettkampfprogramme geübt und hofften auf das nötige Tröpfchen Glück für ihre 5-Minuten-Kür. 

Der RMSV konnte lediglich mit 11 Starts am Wettkampf teilnehmen, da einige Fahrer/innen verletzungsbedingt nicht an den Start gehen konnten. Allerdings schafften wir es von diesen 11 Starts neun Mal mit neuer persönlicher Bestleistung von der Fläche zu gehen. Das zeigt, wie gut die Sportlerinnen vorbereitet waren und ihre Leistung am Sonntag auf den Punkt brachten. 

Die Ergebnisse des dritten Durchgangs:

1ner Schülerinnen U9
1. Rosalie Stemmer, 32,89 P., p.B.
2. Leoni Sauter, 23,45 P., p.B.

1ner Schülerinnen U 11
2. Ida Harnest, 34,05 P., p.B.
8. Liana Kastert, 15,93 P., p.B.

1ner Schülerinnen U 13
2. Lena Streit, 67,78 P., p.B.
4. Alina Schnell, 41,25 P., p.B. 

1ner Schülerinnen U 15
2. Giuliana Lindner, 41,57 P.

4er Einrad Juniorinnen
2. Cathrin Kempter, 
Svenja Grabner, Sabrina Fritschi, Saskia Grabner, 77,54 P., p.B. 

1ner Juniorinnen
4. Mirja Sestito, 50,75 P.
7. Elise Harder, 38,95 P., p.B.

2er Juniorinnen:
1. Elise Harder / Mirja Sestito, 32,16 P., p.B. 

Für alle Sportler/innen geht es am kommenden Sonntag, 09.07.2017 in der heimischen Kirnberghalle um den begehrten Kirnbergpokal. Hierzu wünschen wir allen Kunst- und Einradfahrern viel Erfolg.


KUNSTRAD
DM-TEILNAHME FÜR LUCIA TEMME

Ihre ersten Erfahrungen an einer Deutschen Meisterschaft im Kunstradfahren sammelte Lucia Temme vom 09. – 11. 06. 2017 in Augustdorf. Der RMSV Orsingen  ist sehr stolz darauf, dass es Lucia als erste Sportlerin aus Orsingen gelungen ist, sich im 1ner der Schülerinnen für eine Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. 

Einige Tage vor der Deutschen reiste Familie Temme breits zu den Großeltern nach Dortmund. Dort durfte Lucia freundlicherweise täglich in der Sporthalle des Bert-Brecht-Gymnasiums trainieren, um sich optimal auf den Wettkampf vorzubereiten. Vielen Dank hierfür. Die Tage der DM verbrachten Lucia und ihre Mutter in einer Jugendherberge in der Nähe von Augustdorf. 

Am Freitag wurde die Halle, die Fahrfläche und das ganze Drumherum in Augenschein genommen. Nach einem exakten Zeitplan durfte  sich Lucia auf der Wettkampf- sowie auf der Trainingsfläche mit dem Hallenboden vertraut machen. Am Samstag gab es kaum noch Gelegenheit, noch einmal auf das Kunstrad zu sitzen. Und dann wurde es ernst. Ihr Start am Sonntag bei den Schülerinnen stand bevor. 

15 Starterinnen aus ganz Deutschland traten an um ihr Können zu zeigen und die Platzierungen unter sich auszumachen. Lucia ließ sich von der besonderen Atmosphäre einer Deutschen Meisterschaft nicht einschüchtern. Von den 25 Übungen die Lucia in den 5 Minuten auf die Fläche bringen sollte, klappten alle bis auf die letzte Figur ohne Prozentabzüge. Leider war hier die Wegstrecke noch nicht ganz zurückgelegt. Die Kampfrichter fanden die Ausführung mancher Übungen noch etwas unsicher und entdeckten den ein oder anderen Haltungs- und Streckfehler. Dies führte leider zu einem größeren Punkteabzug. Am Ende  standen für Lucia 77,59 Punkte auf der Anzeigetafel, was bei der Siegerehrung  den 13. Platz für sie bedeutete. 


Lucia hofft sehr darauf, dass sie es auch in der kommenden Saison zu Deutschen schaffen wird und sie dann richtig zeigen kann, was sie auf dem Kunstrad alles fertig bringt. 

Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen für ihr Vorhaben viel Erfolg.


KUNSTRAD
JUNIOR MANNSCHAFT CUP
in Osterholz-Scharmbeck

Für unsere 4er Einradgruppe stand das vergangene Wochenende ganz im Zeichen des Hallenradsports. Das Team, bestehend aus Svenja und Saskia Grabner, Cathrin Kempter und Sabrina Fritschi hatte sich für den Start am Junior Mannschafts-Cup 2017, dem DM-Halbfinale in Osterholz-Scharmbeck, am 01.04.2017 qualifiziert.  

Die Anfahrt zu der nördlich von Bremen liegenden Wettkampfstätte erwies sich am Freitag- mittag als sehr zäh und anstrengend. Trainer Matthias Kühn, die mitgereisten Eltern und auch die Sportlerinnen waren erleichtert, endlich am Ziel zu sein. Abends gab es in der Halle die Möglichkeit, sich umzusehen und auf der Wettkampffläche kurz einzufahren.

Der Wettbewerb begann am Samstagmorgen bereits um 9 Uhr. Die Gruppe der 4er Einrad Juniorinnen startete ab ca. 10.10 Uhr. Unsere 4 Mädels mussten also schon früh parat sein, um bei ihrem Start hellwach zu sein. Durch das starke Starterfeld von 37 Mannschaften, war für unsere 4 Mädels schon von vorneherein klar, sie können sich nicht für die Finalrunde qualifizieren. Die Favoriten ihrer Gruppe hatten eine Schwierigkeit von 158,30 Punkten eingereicht. Beim Orsinger 4er lag dieser Wert bei 117,10 Punkten. Dies bescherte ihnen den Startplatz aus Position 35. Davon wollten sie sich aber nicht beirren lassen. Ihr gesetztes Ziel war es, ihre Übungen mit neuer Bestleistung vorzutragen. Doch leider sollte dies nicht so eintreffen. 

Die Mädchen strengten sich alle sehr an, eine perfekte Körperspannung und Haltung auf ihren Einrädern zu zeigen, was auch sehr gut gelang. Doch leider mussten sie einige Stürze und Bodenberührungen in Kauf nehmen, was dann wiederrum zu Prozentabzügen führte. 

Dies alles summierte sich am Ende doch sehr, sodass sie mit den erreichten 50,56 Punkten und dem 35. Platz unter ihren eigenen Erwartungen blieben und etwas enttäuscht waren. 

Dennoch war die Teilnahme für unsere Mädels eine schöne Erfahrung und für weitere Wettkämpfe ein großer Ansporn. Nach einem gemeinsamen Ausflug nach Bremerhaven ließen es sich die Orsinger nicht nehmen, den Besten des Tages beim abendlichen Finaldurchgang zuzusehen und sich evtl. das ein oder andere abzuschauen.

Am frühen Sonntagmorgen traten alle voller neuer Impressionen, Eindrücken  und Erfahrungen die lange Rückfahrt ins heimatliche Orsingen an. Insgesamt ein schönes und gelungenes Wochenende ging zu Ende. Für die nächsten Wettbewerbe kann nun wieder voller Tatendrang trainiert werden und wir dürfen gespannt sein, wie es für die 4 Einrad-fahrerinnen im kommenden Jahr laufen wird. Auf alle Fälle wünschen wir für die Zukunft allen viel Glück, Erfolg und Freude mit und auf dem Einrad.


KUNSTRAD
BADISCHE MEISTERSCHAFT
Große Freude bei den Kunstradfahrern

Am Sonntag, 21.05.17 fand in der Curt-Liebich-Halle in Gutach die Badische Meisterschaft der Kunst- und Einradfahrer statt.  Vom RMSV Orsingen hatten sich vier Fahrerinnen im 1ner Kunstradfahren für die Landesverbandsmeisterschaften qualifiziert.  

Als erste der Orsinger Fahrerinnen musste Lucia Temme im 1ner Schülerinnen U 15 auf die Wettkampffläche. Sie startete als Favoritin ihrer Altersklasse. Die eingereichte Schwierigkeit von 92,90 Punkten ließ sogar für die Qualifikation zur Deutschen Schülermeisterschaft hoffen.  Lucia hatte einen sehr guten Tag erwischt. Ihr mit Schwierigkeiten und Kraftübungen gespickte Programm spulte sie mit viel Können und Geschick in der vorgegebenen Zeit von 

5 Minuten ab. Nach ihrer Kür mit 25 Übungen standen stolze 86,55 Punkte auf dem Bildschirm. Alle waren sehr zufrieden und freuten sich mit Lucia über ihren somit erfahrenen  Badischen Meistertitel und die Goldmedaille. Gleichzeitig hatte sie die geforderten 82 Punkte für die Quali zur Deutschen erreicht und fiebert nun ihrem ersten Start an einer Deutschen Meisterschaft entgegen. Diese findet bereits am 10.06.2017 statt und wir wünschen ihr natürlich ganz viel Glück und Erfolg. 

Die letzte Gruppe auf Fahrfläche II bestritten die 1ner Schülerinnen U 13. Mit insgesamt 19 Fahrerinnen das am Stärksten besetzte Feld. Hier schaffte es Eva Streit ihre 25 Figuren mit nur 2,90 Punkten Abzug sehr sauber und gekonnt vor dem Publikum zu zeigen. Mit einem genialen Schlussergebnis von 67,60 Punkten konnte sie vom eingereichten dritten Platz auf den obersten Podestplatz vorfahren. Somit war ihr der Badische Meistertitel und eine Goldmedaille sicher und die Freude allerseits riesengroß. 

Auch ihre Schwester Lena Streit konnte durch ihre gute Leistung und sichere Fahrweise zwei Plätze gegenüber der Startliste gutmachen. Von ihren möglichen 68,50 Punkten fuhr sie sich mit einem tollen Ergebnis von 62,20 Punkten auf den Bronzemedaillenplatz vor. Mit ein wenig Glück, wäre sogar der zweite Platz möglich gewesen. Hier betrug der Abstand gerade mal 0,95 Punkte.   

Alina Schnell die vierte im Bunde konnte mit ihren möglichen 43,30 Punkten vorne noch nicht mitmischen. Ihr ging es vor allem darum Wettkampferfahrung zu sammeln und sich auch auf Landesverbandsebene zurecht zu finden.  Das Kampfgericht bewertete ihre Kür mit 36,91 Punkten. Für Alina bedeutete dies den 18. Platz. Im kommenden Jahr darf sie nochmals in dieser Altersgruppe starten. Sicher wird sie die Zeit nutzen, ihre Schwierigkeiten weiter auszubauen und dann noch einige Plätze nach vorne zu kommen.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrerinnen. Wir sind sehr stolz auf euch! 

 

Lucia Temme, Eva und Lena Streit werden noch beim Finale des BW-Cup der Schüler in Friedrichshafen an den Start gehen. Wir drücken ihnen die Daumen und wünschen viel Glück für ihren Start. 


KUNSTRAD
BW-Cup 2016 der Schüler
2. Platz für Lucia Temme 

Am Sonntag, 08.05.2016 startete Lucia Temme beim Finaldurchgang um den BW-Cup der Schüler in Plattenhardt. Bereits im Vorfeld des Wettkampfes war klar, dass es eine sehr knappe Entscheidung um Platz zwei und drei werden wird. Für die Gesamtwertung um den BW-Cup werden die drei höchsten Ergebnisse von vier Wettkämpfen addiert.

Für Lucia lief es beim 2. und 3. Lauf um den Cup sehr gut. Leider konnte sie am Sonntag nicht ganz an ihre bisherigen Topleistungen anknüpfen. Nach einem Sturz war ihr Lenker verbogen, sodass eine Unterbrechung ihrer Kür notwendig war, um den Schaden wieder zu beheben. Danach gab sie aber nochmals alles und konnte ohne weiter nennenswerte Abzüge weiterfahren. Lediglich am Ende ihres Programms reichten die vorgegebenen  5 Minuten Fahrzeit nicht für all ihre 25 Übungen. Dies kostete dann leider nochmals Punkte. Mit den erzielten 71,36 Punkten war sie nicht ganz zufrieden, dennoch durfte sie sich bei der Siegerehrung über einen grandiosen 2. Platz in der Gesamtwertung freuen.

Nun ist die stressige Wettkampfsaison der Schüler vorerst beendet und es steht im Training nicht mehr das Programm-Fahren im Vordergrund. Endlich können wieder neue  Übungen trainiert werden.

Wir wünschen allen Sportler/innen weiterhin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und freuen uns, dass unser Verein so erfolgreich vertreten wird.

 

KUNSTRAD
Badische Meisterschaft
2 x Gold und 1 x Bronze für Orsinger Kunst- und Einradfahrerinnen 

Am vergangenen Sonntag, 01.05.16 fand in der Curt-Liebich-Halle in Gutach die Badische Meisterschaft der Kunst- und Einradfahrer statt.  Die Sportlerinnen des RMSV Orsingens waren mit 5 Starts im 1ner Kunstradfahren und 2 Starts im Mannschaft-Einradfahren am Start. Sie hatten bei der Bezirksmeisterschaft im April die geforderten Mindestpunktzahlen erreicht und waren somit zum Start an der Badischen berechtigt.

Das fachkundige Kampfgericht schaute bei den Übungen ganz genau hin und sie geizten nicht mit Abwertungen für die Ausführung und Schwierigkeit.  Jeder Wackler und  alle Unsicherheiten wurden geahndet. Dies bekamen auch die Mädchen vom 4er Einrad zu spüren. Bei Cathrin Kempter, Sabrina Fritschi, Svenja und Saskia Grabner summierten sich so die kleinen Abzüge. Mit dem Ergebnis von 41,68 Punkten waren sie nicht ganz zufrieden. Dennoch konnte das Quartett ihre Position gegenüber der Startliste halten. Bei den Schüler-innen U15 erreichten sie den 5. Platz von 12.

Die neue 6er Einrad Formation mit den 4er Mädels plus Sarah Deyer und Angelina Hasani konnten ihre Übungen alle ohne Absteiger auf die Fläche bringen. Dafür, dass sie erst wenige Wochen in dieser Zusammensetzung üben, ist das schon eine bemerkenswerte Leistung. Doch auch hier addierten sich die kleinen Ungleichheiten und Streckfehler im Laufe der 5 Minuten. Bei der Siegerehrung reichte es den sechs Mädchen jedoch mit 28,81 Punkten auf den 3. Platz. Sie freuten sich über die Bronzemedaille und wollen nun einige neue Übungen und Figuren,  die es für sie zu sehen gab in Angriff nehmen.

Im 1ner Schülerinnen U 11 startete Alina Schnell zuerst für den RMSV Orsingen. Sie fuhr alle Übungen sicher und in der vorgegebenen Zeit. Doch auch bei ihr fanden die korrekten Wertungsrichter noch einige Kleinigkeiten. Für Alina reichte es mit 33,44 Punkten auf den 15. Platz von 19 Starterinnen.

Eva Streit konnte ihre 25 Übungen alle gekonnt vorzeigen. Leider waren beide Wechsel-runden, die sie im Programm hatte zu klein gefahren, was ihr einiges an Punkten Abzug brachte. Mit 42,80 Punkten war sie nicht ganz zufrieden. Schaffte es aber dennoch auf den 4. Platz.

In dieser Altersklasse lief es für Lena Streit am besten. Sie fuhr sehr sicher und besonders ruhig. Lena erhielt kaum Abzüge und mit 49,44 Punkten konnte sie ihre bisherige Best-leistung toppen. Am Ende profitierte sie ein wenig vom Pech der Favoritin aus Prechtl. Sie konnte es selbst kaum glauben, aber mit ihrer Kür sicherte sie sich den 1. Platz und damit den Badischen Meisertitel und eine Goldmedaille.

Im größten Teilnehmerfeld, den 1ner Schülerinnen U13 mit 20 Sportlerinnen war Giuliana Lindner am Start. Sie fuhr routiniert und sicher bis auf eine kurze Bodenberührung beim Drehsprung. Mit 42,91 Punkten konnte sie den 16. Platz belegen. 

Als Favoritin startete in dieser Gruppe Lucia Temme. Sie hatte das Programm mit der größten Schwierigkeit dieser Altersklasse eingereicht. Es war atemberaubend, ihr bei ihrer Kür zuzusehen. Mit einer scheinbaren Leichtigkeit meisterte sie mehrere Kraftübungen, Übergänge und unterschiedliche Stände. Mit 81,00 Punkten erreichte sie Patz 1 dieser Gruppe und konnte ihrer Führungsrolle gerecht werden. Sie wurde Badische Meisterin mit einer Goldmedaille belohnt.

Herzlichen Glückwunsch an alle Fahrerinnen. Wir sind sehr stolz auf euch und wünschen  auch weiterhin viel Erfolg und Freude am Kunstrad- und Einradfahren. 


KUNSTRAD

3. BW Cup in Haigerloch

Am vergangenen Sonntag, 17.04.2016 stand für unsere beiden Kunstradfahrerinnen Lucia Temme und Tina Menzer der 3. BW Cup  auf dem Plan. Bereits in den frühen Morgenstunden ging die Fahrt gemeinsam mit ihrer Trainerinnen und Mütter los. Der ausrichtende RV Trillfingen hatte in Haigerloch alles für den Wettkampf vorbereitet, sodass alle Sportler optimale Bedingungen vorfanden.

Für die Junioren war es das Finale.  Tina Menzer hatte nach dem Einfahren ein sehr gutes Gefühl. Alles klappte perfekt. Doch beim Wettkampfprogramm klappte leider die Lenkerdrehung nicht und am Ende fehlte die Zeit für zwei Übungen. Von ihren möglichen 100,60 Punkten blieben ihr nach der Kür 88,79 Punkte.  In der Gesamtwertung aller aus Baden-Württemberg gestarteten Jugendfahrerinnen erreichte sie am Ende den 13. Platz von 15 Sportlerinnen. 

Bei den Schüler/innen stehen mit der Badische Meisterschaft am 1. Mai und dem 4. Ba Wü Cup am 8. Mai noch zwei weitere Wettkämpfe an. Am Sonntag konnte Lucia Temme ihre bisherige Bestleistung abermals toppen. Sie hatte bereits im Vorfeld ihre Schwierigkeit im Programm etwas nach unten korrigiert. So hat dann während ihrer 5 minütigen Kür alles super geklappt. Mit 82,19 von 87,30 möglichen  Punkten konnte sie am Sonntag den 2. Platz von 15 Starterinnen belegen.

Außerdem war Lucia Siegerin beim Handstand-Kader-Cup. Sie gewann ein T-Shirt mit Aufdruck. Für den Handstand-Kader-Cup wurden alle Kader-Kinder über ein Jahr lang beobachtet. Es wurden Werte für die Dehnfähigkeit verglichen und bewertet, wie lange die Fahrer/innen einen Handstand frei stehen können.

Herzlichen Glückwunsch an Tina und Lucia und weiterhin viel Freude und tolle Erfahrungen mit dem Kunstradfahren.

Kunstrad BW-Cup 2016 Tina+Lucia


KUNSTRAD

Bezirksmeisterschaft Schüler 2016
7 Fahrkarten für Badische Meisterschaft gelöst 

Am vergangenen Sonntag, 10.04.16 waren die Orsinger Sportler/innen mit 17 Starts am zweiten Durchgang zum Bezirkspokal in Nenzingen vertreten. Gleichzeitig  war dieser Wettkampf für alle Sportler unter 15 Jahren die Bezirksmeisterschaft der Schüler/innen.  Neben den Titelehren ging es für die jungen Kunst- und Einradfahrerinnen hauptsächlich darum, die nötigen Punkte für die Qualifikation zu Badischen Meisterschaft am 01. Mai in Gutach (Schwarzwaldbahn) zu erreichen.

Alle Akteure fanden optimal Bedingungen vor und waren gut auf den Wettkampf vorbe-reitet. Dies spiegelte sich auch in der Tatsache, dass von den 17 Starts für den RMSV Orsingen am Ende 9 x eine persönliche Bestleistung herausgefahren wurde. Grund zur Freude haben die 1ner Fahrerinnen Lucia Temme, Giuliana Lindner, Alina Schnell, Eva und Lena Streit. Sie haben die Quali für die Badische geschafft und dürfen zusammen mit den vier Einradfahrerinnen (Svenja Grabner, Cathrin Kempter, Sabrina Fritschi und Lucia Temme) im Mai in Gutach starten.  Zum ersten Mal in neuer Besetzung war der 6er Einrad am Start.

Die 4er Mädels plus Sarah Deyer und Angelina Hasani lieferten eine gekonnte Premiere ab und erfreulicherweise gelang es auch ihnen, das Ticket für die Badische zu lösen. 

Doch auch die Sportlerinnen, die noch nicht so lange im Kunstrad dabei sind haben ihr Können in Nenzingen unter Beweis gestellt. Alina Niess und Alicia Kohn fuhren ihre Übungen gekonnt und sauber und wurden mit neuer Bestleistung belohnt. Bei den Kleinsten waren mit Ida Harnest, Rosalie Stemmer und Leoni Sauter gleich drei Mädchen aus Orsingen am Start. Ida und Rosalie  blieben nur knapp unter ihrer bisherigen Bestleistung. Lenoi hatte leider ein wenig Pech und stürzte. Sie fuhr ihre Übungen aber trotzdem tapfer weiter bis zum Schluss.

Alle Ergebnisse als
>> PDF DOWNLOADEN


KUNSTRAD

2. BW-CUP in Laudenbach

Am vergangenen Sonntag, 13.03.2016 starteten Tina Menzer und Lucia Temme  beim 2. Lauf zum BW-Cup der Jugend und Schüler im nordbadischen Laudenbach.

Bereits am Samstag  machten sich die beiden mit ihren Müttern auf die gut dreistündige Anreise, um sich am Vorabend des Wettkampfs mit den örtlichen Gegebenheiten vertraut zu machen. Nachdem Tinas Kunstrad Anfang der Woche einen technischen Defekt hatte und es  ihr erst ab Donnerstag wieder zur Verfügung stand, nutzte sie die zusätzliche Trainingszeit gerne aus. Nach einer Übernachtung in der Jugendherberge standen sie dann am Sonntag wieder kurz vor 9 Uhr in der Halle. Dort herrschte, zu ihrer eigenen Überraschung, schon sehr reger Betrieb.

Bei den Schülerinnen U13 startete Lucia Temme gegen 14 Mädchen aus ganz Baden-Württemberg. Laut Startliste mit der zweithöchsten Punktzahl eingereicht, wollte sie natürlich zeigen, was sie alles konnte. Gegen Ende ihrer 5-minütigen Kür musste sie leider noch zwei Bodenberührungen in Kauf nehmen und das strenge Kampfgericht fand auch sonst noch einige Unsicherheiten, die ihr abgezogen wurden. Am Ende landete sie mit 65,43 Punkten auf dem undankbaren, aber dennoch hervorragenden 4. Platz.

Tina Menzer war bei den Juniorinnen U19 am Start. Für sie ist es erst das zweite von vier Jahren in dieser Altersklasse. So musste sie sich hier gegen gut 2 Jahre ältere Fahrerinnen behaupten. Ihre Übungen klappten sicher und gekonnt. Lediglich für die letzte ihrer 30 Übungen reichte ihr die vorgegebene Zeit von 5 Minuten nicht. Dennoch konnte sie ihre persönliche Bestleistung gegenüber dem letzten Wettkampf abermals steigern und freute sich über 92,22 Punkte und einen 13. Platz.

Herzlichen Glückwunsch an beide Sportlerinnen und weiterhin viel Erfolg.

Kunstrad BW-Cup 2016 Tina+Lucia



KUNSTRAD

BW-CUP & Baden-Württembergische Meisterschaft 

Der Terminplan von Tina Menzer vom RMSV Orsingen ist derzeit dicht gespickt mit Wettkämpfen im Kunstradsport.

Am Sonntag, 21.02.2016 startete Tina beim 1. Lauf zum BW-Cup der Jugend in Wallbach.

Um am BW-Cup teilnehmen zu dürfen,  müssen alle Sportler/innen eine  gewissen Mindest-punktzahl an Schwierigkeiten vorweisen können. Hier messen sich die Kunstradfahrer aus ganz Baden-Württemberg. In Wallbach gelang es  Tina Menzer ihre bisherige Bestleistung zu toppen. Mit 88,82 Punkten konnte sie auf den 10 Platz vorfahren. 

In Ilsfeld bei Heilbronn trafen sich die Radsportler dann am 28.02.2016 zur Baden-Württembergischen Meisterschaft. Bereits am frühen Morgen ging die Reise los, um auch rechtzeitig am Austragungsort anzukommen. Beim Einfahren machte die Lenkerstand-Drehung noch etwas Schwierigkeiten. Später im Wettkampf-Programm klappte aber alles wie am Schnürchen. Tina schaffte es, alle 30 Übungen in den vorgegebenen 5 Minuten ohne Absteiger auf die Fahrfläche zu bringen. Das Ergebnis von 91,65 Punkten bedeutete dann erneute Bestleistung. Im größten Starterfeld des Tages mit 18 Sportlerinnen konnte sie mit ihrem super Resultat zwei Platzierungen gut machen und freute sich über den 14 Platz.

Wir wünschen ihr und allen Sportler/innen weiterhin eine erfolgreiche und verletzungsfreie Saison und freuen uns, dass unser Verein so erfolgreich vertreten wird. 

Kunstrad BW-Cup 2016 Tina Menzer


KUNSTRAD

BEZIRKSPOKAL 2015

Drei Bezirkspokalgewinne für Orsingen

Am Samstag, 12.12.15 starteten die Orsinger Sportler/innen beim vierten und damit letzten Durchgang zum Bezirkspokal auf der Insel Reichenau. In den einzelnen Schüler- und Jugendklassen des Bezirkspokales standen die Erstplatzierten größtenteils schon vor dem letzten Durchgang fest. Auf den folgenden Plätzen wurde aber noch um jeden Punkt gekämpft. Für die Gesamtwertung zählen am Ende die drei besten Ergebnisse aus den vier Durchgängen.  

Mit deutlichem Vorsprung vor den Zweitplatzierten konnten Tina Menzer und Lucia Temme den Bezirkspokal 2015 in ihren jeweiligen Altersklassen gewinnen. Im 2er Schülerinnen U15 durfte sich das 2er Paar Elise Harder und Mirja Sestio über den Titelgewinn freuen.

Von ihrer besten Seite zeigten sich beim Finaldurchgang Ida Harnest, Eva und Lena Streit, Lucia Temme und die 4er Einradmannschaft des RMSV Orsingen. Sie alle fuhren ihre Wett-kampfprogramme ohne nennenswerte Fehler und konnten sich über eine Verbesserung ihrer bisherigen Bestleistung um bis zu elf Punkte freuen. 

Wenngleich es der 4er Einradmannschaft mit Cathrin Kempter, Sabrina Fritschi sowie Svenja und Saskia Grabner nicht auf das Treppchen reichte, so wurden sie doch mit einem Sonderpokal ausgezeichnet. Dieser wird aus den prozentual herausgefahrenen Punkten ermittelt und soll Anreiz für die Sportler sein, die es beim Bezirkspokal nicht auf einen Podestplatz geschafft hatten. 

Zur abschließenden Siegerehrung überraschte der Besuch vom Nikolaus alle Anwesenden. Er hielt für alle SportlerInnen eine kleine Beigabe bereit. Diese wurde vom ausrichtenden RV Reichenau gesponsert.

ERGEBNISLISTE

Bezirkspokal 2015


KUNSTRAD

SAISONABSCHLUSS 2015

Mit einer kleinen Weihnachtsfeier wird nun am Samstag der Saisonabschluss der Kunstrad-fahrer besiegelt. Im neuen Jahr steht jedoch schon am 24. Januar in Aach der erste Wett-kampf des neuen Sportjahres  an. Daher gilt es für die Radsportler rasch dafür zu sorgen, dass die Kür für das neue Wettkampfjahr sitzt.    

Die Kunstradabteilung des RMSV möchte sich ganz herzlich bedanken. 
Alle, die sich im Jahr 2015 für uns eingesetzt und uns in jeglicher Form unterstützt und geholfen haben sind wichtig.  
Egal ob es darum ging
- Trainingsarbeit zu leisten
- Fahrten zu Wettkämpfen und ins Training zu übernehmen
- Sportgeräte zu reparieren und zu pflegen
- in der Vorstandschaft aktiv zu sein
- den Hallenboden griffig zu machen
- als Rot-Kreuzler für uns im Einsatz zu sein
- bei Festen als Helfer zur Verfügung zu stehen
Ohne Euch alle wäre unsere Vereinsarbeit und der Kunstradsport nicht machbar.  DANKE !

Wir wünschen allen fröhliche Weihnachtsfeiertage, etwas Ruhe und Erholung bis zum Jahreswechsel und einen guten und gesunden Start in ein glückliches Jahr 2016.


KUNSTRAD

Kirnbergpokal 2015

Hier sind die Ergebnisse zum Download:  

Ergebnisliste Einzel | Ergebnisliste Kirnbergpokal | Ergebnisliste Schülerpokal


KUNSTRAD

3. Durchgang Bezirkspokal

Am Sonntag, 28.06.15, starteten die Orsinger Sportler/innen am dritten Durchgang zum Bezirkspokal in Klengen-Kirchdorf. In den einzelnen Schüler- und Jugendklassen des Bezirks-pokales stehen die Erstplatzierten größtenteils schon vor dem letzten Durchgang fest. Auf den folgenden Rängen ist aber noch mancher Platzwechsel möglich. Im Dezember auf der Insel Reichenau ist vor allem durch das mögliche Streichergebnis noch viel Spannung um die 2., 3. und 4. Plätze zu erwarten.

Nach einer langen Verletzungspause von Saskia Grabner konnte unsere 4er Einradmannschaft endlich wieder in ihrer Original-Besatzung fahren. Für Tina Menzer und Lucia Temme zahlte sich ihr eifriges Training aus. Beide konnten ihre Übungen so gut wie nie zuvor zeigen.

Ergebnisse des 3. Durchgangs im Einzelnen:

1ner Schülerinnen D

2. Ida Harnest

15,25 Punkte, p. B.

 

 

 

1ner Schülerinnen U11

2. Eva Streit

42,10 Punkte, p.B.

 

5. Lena Streit

36,46 Punkte  

 

 

 

1ner Schülerinnen U13

1. Lucia Temme

69,20 Punkte, p.B.

 

 

 

1ner Schülerinnen U15

3. Mirja Sestito

43,27 Punkte        

 

5. Sabrina Fritschi

35,68 Punkte        

 

6. Elise Harder

35,64 Punkte        

 

 

 

2er Schülerinnen U15

1. Elise Harder & 

 

 

Mirja Sestito

26,44 Punkte, p.B.

 

 

 

4er Einrad weibl. U15

4. Cathrin Kempter,

 

 

Svenja Grabner,

 

 

Sabrina Fritschi,

 

 

Saskia Grabner

25,51 Punkte        

 

 

 

1ner Juniorinnen

1. Tina Menzer

82,69 Punkte, p.B.

 

 

 

1ner Elite Frauen/Männer

5. Matthias Kühn

57,32 Punkte